Wanderausflug Osl-Hütte

Von 10. bis 11. August haben sich einige wanderbegeisterte Landjugendmitglieder zusammengefunden um ein lustiges Wochenende auf der Osl-Hütte zu verbringen. Mit vollgepackten Autos ging es Samstag Frühmorgens in Richtung Hallstatt, welches nach einigen Umwegen sogar erreicht wurde – ja, man kann auch über die Steiermark nach Hallstatt fahren, es kostet nur ca. 1 Stunde und ein paar Euro Maut mehr. 😉

Endlich angekommen, wurde der Aufstieg zur Hütte durch den strömenden Regen wieder verzögert und somit wurde erst mal eine Kaffeepause im Café Maislinger eingelegt. Nachdem der Regen endlich etwas nachließ, war der Ehrgeiz groß und man wollte zu Fuß zur Bergstation wandern. Dieser Ehrgeiz hielt genau 3 Minuten an – dann wurde beschlossen, doch die Gondel zu nehmen.

2013_osl_gruppe

Oben angekommen wurde sofort der steile Weg zum Endziel aufgenommen und die mutigen Bergsteiger marschierten zwei Stunden lang der Sonne entgegen. Bei der Hütte wurde erstmals die Wegzehrung verspeist, die Gegend erkundet und Schnaps und Karten aus dem Rucksack hervorgeholt. So konnte jeder auf seine Art die Sonne, welche sich nun endlich hervorgetraut hatte, zu genießen.

2013_osl_wandern

Während sich am Nachmittag ein Teil der Mannschaft auf den Weg zur Wasserquelle machte, versuchten sich Philipp und Stephan als Holzfäller um ein Lagerfeuer zu zaubern. Jedoch machten feuchtes Holz und nasser Untergrund dem ganzen einen Strich durch die Rechnung und Philipps Fuß musste daran glauben. Mit Stephans Hilfe wurde er zum Lager zurückgebracht und der Fuß wurde von unseren zwei Sanitätern erstversorgt. Bei etwas gedämpfter Stimmung wurden die Knacker gegrillt und anschließend wurde noch gemütlich beim Lagerfeuer zusammengesessen. Nachdem es draußen zu kühl wurde, begaben sich unsere Wanderer in die warme Hütte, wo noch bis in die frühen Morgenstunden Karten gespielt wurde.

Während unser verletzter Philipp und Mario am nächsten Morgen von einem freundlichen Jäger ins Tal gefahren wurde, startete der Rest den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück und Eierspeis a la Martina. Doch, das gemütliche Zusammensitzen hielt nicht lange, denn Stephan musste ein Geständnis machen: der Autoschlüssel war weg! Trotz Suche musste der Abstieg ohne Autoschlüssel bezwungen werden. Am Parkplatz angekommen wartete schon Mario, der extra aus Wels zurückgekommen war um den Rest abzuholen. Während sich alle voneinander verabschiedeten, machte sich Stephan auf den Weg zu seinem Auto um ein paar Minuten später mit einem Grinsen im Gesicht und den Autoschlüsseln in der Hand zurück zu kommen. Doch die Freunde dauerte nicht lange, denn es kam wie es kommen musste: die Batterie im war Auto leer und so mussten unsere Burschen ihre letzten Kräfte für das Anstarten des Autos verwenden.

2013_osl_schieben

Auch wenn nicht alles ganz glatt lief, war es für alle ein lustiges, aufregendes und unvergessliches Wochenende! Wir möchten uns nochmal bei der Familie Heppner für die Unterkunft bedanken und freuen uns schon auf unseren nächsten, hoffentlich etwas unaufregenderen, Ausflug.

Danke an die rasenden Reporterinnen Sophie und Sabina, die exklusiv vom Ausflug berichtet haben.