Maibaumaufstellen 2015

Seit Donnerstagabend schmückt unser schöner Maibaum wieder den Schleißheimer Ortskern.image147

Der Maibaum wurde heuer von Familie Penninger gespendet und wir wurden mit offenen Armen empfangen.  Kaum war der Baum ausgesucht und geschlagen, konnten sich unsere Burschen mit einer Jause stärken. Die Serviettenfalter trafen sich währenddessen im Gasthaus Huber um unsere schon traditionellen Serviettenblumen zu basteln.

Am 29. April ging es dann so richtig los, der Baum musste geschält werden, Kränze und Girlande wurden gebunden und natürlich mussten unsere Schätze auch gut behütet werden. Petra und Hubert haben uns von der ersten Minute an mit allem was das Herz begehrt verwöhnt, sei es Kuchen, Gulasch, Schnitzelsemmerl, Wurstsalat und Co am Abend, Schlafgelegenheiten und Decken in der Nacht und ein 5-Sterne-Frühstück mit Eierspeis, Croissants und Aufschnitt am Morgen danach.image061

Natürlich konnten wir auch ein paar Besucher begrüßen, einem jungen Herren aus Thalheim hat es bei uns so gut gefallen, dass er gleich die ganze Nacht neben der berühmt-berüchtigten Penner-Tonne verbrachte.

Unsere gute Laune konnte auch die letzten schwarzen Wolken die sich über Schleißheim befanden vertreiben und so konnten wir unseren kleinen Umzug pünktlich starten. Nach dem obligatorischen Zwischenstopp bei unserem Bürgermeister kamen wir ein bisschen verspätet beim Gasthof Huber an.

Mit Hilfe unserer Besucher wurde der Baum ziemlich flott und ohne Probleme aufgestellt, hier nochmal ein Danke an unseren „Schreier“ Huber Peter. Das Aufhängen des Taferls wurde noch zur Mutprobe für unsere Petra, sie hat es aber mit Bravour gemeistert.

image140

Zur Stärkung für das bevorstehende Aufpassen bekamen wir vom Gasthaus Huber noch eine leckere Jause gespendet – sie hat auf jeden Fall geholfen, denn Baum und Taferl waren in der Früh noch immer am richtigen Ort. Da es doch schon ein bisschen kühler wurde scharten sich die Aufpasser rund ums Feuer und die Gäste machten es sich drinnen gemütlich. Heimgehen wollte natürlich keiner, denn die Kloane Partie unterhielt mit flotten Klängen und alten Hadern und so mancher kam gar nicht mehr von der Tanzfläche runter.

image191

Es war wieder ein lustiges, schlafloses, gemütliches Wochenende und wir möchten uns noch einmal bei allen Unterstützern und den Besuchern bedanken. Ein ganz herzliches Danke gehört natürlich unseren Baumspendern Petra und Hubert Penninger, dem Gasthaus Huber und der Kloanen Partie. Bis zum nächsten Jahr!

Fotos findet ihr wie immer in unserer Galerie.

Hier kommt ihr direkt zu den Fotos vom Kranzbinden.

Hier kommt ihr direkt zu den Fotos vom Aufstellen.