Oslhütte 2016

Am Samstag 25. Juni machten sich 2 Autos voller motivierter Landjugend-Mitglieder auf nach Hallstatt um der allseits beliebten Osl-Hütte einen Besuch abzustatten. Auch wenn der Wetterbericht etwas düster aussah, konnte die gute Laune unserer Mitglieder die Regenwolken lange genug vertreiben und wir machten uns nach der kurzen Fahrt mit der Salzbergbahn auf den Weg in Richtung Hütte.

image001

Die drückende Hitze machte einigen etwas zu schaffen, dennoch wurde beim Hinaufgehen gescherzt, gelacht und gesungen. Motiviert durch Aussagen wie „Beim Obigeh klauben wir euch eh wieder auf!“ und „Nur noch 3 Kurven“ schafften es aber alle bis zur Hütte, wo wir schon mit kaltem Wasser und Bier erwartet wurden.

Nach der Mittagsjause und ein bisschen Rasten in der Sonne waren alle wieder so halbwegs fit und verbrachten den Nachmittag mit Spielen, Mähen und Baden in der Quelle. Tanja und Joschi waren sogar noch so motiviert, dass sie die Steingrabenschneid bestiegen. Da das Wetter auch am späten Nachmittag noch immer aushielt, wurde ein Lagerfeuer aufgebaut (Feuermachen mit einem Fernglas funktioniert übrigens nicht) und Knacker gegrillt.

image026

Kaum waren wir mit dem Essen fertig kam auch der angekündigte Regen – dieser konnte uns aber nicht davon abhalten, trotzdem noch einen lustigen Abend zu genießen. In der Hütte wurden sich heiße Kartenduelle geliefert, der Erdbeerlikör-Melone wurde zu Leibe gerückt und ans Bettgehen wurde lange nicht gedacht.

Am nächsten Morgen waren keine Regenwolken mehr zu sehen. Nach einem ausgiebigen Frühstück wurde gepackt, Hütte geputzt und „Mensch-ärgere-dich-nicht“ gespielt. Als Stärkung vor dem Abstieg gab es noch eine große Pfanne Eierspeise und dann machte sich die ganze Truppe wieder auf den Weg nach unten. Nachdem das Wetter aushielt, ließen wir die Bergbahn links liegen und wanderten den Salzsteig entlang ins Tal. Belohnt wurden wir hier mit einem tollen Ausblick auf den Hallstätter See.image049

Es war wieder ein lustiges Wochenende und wir freuen uns schon aufs nächste Mal. Ein großer Dank gilt wieder Marga und Robert für die tolle Betreuung!

Weitere Fotos von unserem Abenteuer gibt es in der Galerie zu finden!