Oslhütte 2016

Am Samstag 25. Juni machten sich 2 Autos voller motivierter Landjugend-Mitglieder auf nach Hallstatt um der allseits beliebten Osl-Hütte einen Besuch abzustatten. Auch wenn der Wetterbericht etwas düster aussah, konnte die gute Laune unserer Mitglieder die Regenwolken lange genug vertreiben und wir machten uns nach der kurzen Fahrt mit der Salzbergbahn auf den Weg in Richtung Hütte.

image001

Die drückende Hitze machte einigen etwas zu schaffen, dennoch wurde beim Hinaufgehen gescherzt, gelacht und gesungen. Motiviert durch Aussagen wie „Beim Obigeh klauben wir euch eh wieder auf!“ und „Nur noch 3 Kurven“ schafften es aber alle bis zur Hütte, wo wir schon mit kaltem Wasser und Bier erwartet wurden.

Nach der Mittagsjause und ein bisschen Rasten in der Sonne waren alle wieder so halbwegs fit und verbrachten den Nachmittag mit Spielen, Mähen und Baden in der Quelle. Tanja und Joschi waren sogar noch so motiviert, dass sie die Steingrabenschneid bestiegen. Da das Wetter auch am späten Nachmittag noch immer aushielt, wurde ein Lagerfeuer aufgebaut (Feuermachen mit einem Fernglas funktioniert übrigens nicht) und Knacker gegrillt.

image026

Kaum waren wir mit dem Essen fertig kam auch der angekündigte Regen – dieser konnte uns aber nicht davon abhalten, trotzdem noch einen lustigen Abend zu genießen. In der Hütte wurden sich heiße Kartenduelle geliefert, der Erdbeerlikör-Melone wurde zu Leibe gerückt und ans Bettgehen wurde lange nicht gedacht.

Am nächsten Morgen waren keine Regenwolken mehr zu sehen. Nach einem ausgiebigen Frühstück wurde gepackt, Hütte geputzt und „Mensch-ärgere-dich-nicht“ gespielt. Als Stärkung vor dem Abstieg gab es noch eine große Pfanne Eierspeise und dann machte sich die ganze Truppe wieder auf den Weg nach unten. Nachdem das Wetter aushielt, ließen wir die Bergbahn links liegen und wanderten den Salzsteig entlang ins Tal. Belohnt wurden wir hier mit einem tollen Ausblick auf den Hallstätter See.image049

Es war wieder ein lustiges Wochenende und wir freuen uns schon aufs nächste Mal. Ein großer Dank gilt wieder Marga und Robert für die tolle Betreuung!

Weitere Fotos von unserem Abenteuer gibt es in der Galerie zu finden!

Sport & Fun 2016

Am 22. Juni lud die Landjugend Schleißheim wieder zum Sport & Fun ein. Zahlreiche LJ-Mitglieder aus dem Bezirk Wels und Wels-Land fanden sich wieder bei uns am Sportplatz ein, um bei den verschiedenen Stationen ihr Können zu zeigen.13427883_1091134900933445_9011441213943727996_n

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Leistungen und freuen uns schon aufs nächste Mal.

Baum fällt

Auch der schönste Maibaum muss einmal weg. Darum trafen wir uns heute bei strahlendem Sonnenschein, um den Baum an die Gewinner unseres Schätzspieles zu übergeben. Durch den professionellen Schnitt von Joschi fiel der Baum an die gewünschte Stelle und wir konnten uns daran machen, Ringe und Girlande zu zerlegen.

Bedanken möchten wir uns bei Peter, der uns mit einem Doppler Spritzer etwas abgekühlt hat und bei der Familie Wespl für die Hilfe und die Gulaschsuppe zur Stärkung.

Maibaumaufstellen 2016

Seit Samstagabend schmückt der prachtvolle Maibaum den Schleißheimer Ortskern.

1

Der Maibaum wurde heuer von der Familie Thallinger gespendet, die uns für ein paar Tage Unterschlupf bot. Kaum wurde der Baum von unseren Burschen ausgesucht, wurde er bereits auch schon geschlagen. Die Mädels machten es sich währenddessen beim Huber Wirt gemütlich und bastelten traditionell an den Serviettenblumen.

Am 29. April wurde es Ernst – der Baum wurde geschält und die Kränze sowie die Girlande mussten gebunden werden. Dies ist jedoch nur die halbe Arbeit, unsere Schätze mussten natürlich auch noch vor bösen Dieben bewacht werden. Auf der sonst ruhigen Straße herrschte diese Nacht ungewöhnlich viel Verkehr, der auf Spähtrupps zurückzuführen war. Am Morgen war dank unserer Wachmannschaft noch alles an Ort und Stelle.
2Bei strahlendem Sonnenschein begleiteten wir den Baum von Blindenmarkt ins Tal. Da heuer der Weg von unserem Sponsor bis zum Dorfplatz etwas länger ausfiel, legten wir bei Penninger‘s Einkehrstub‘n sowie beim Binder im Holz eine kurze Verschnaufpause ein. Gut gestärkt wurde auch noch das letzte Stück bis zum Gasthaus Huber gemeistert und somit konnte der Maibaum pünktlich von den vielen Gästen empfangen werden.

3

Mit Hilfe unsere Besucher konnte der Baum schnell und ohne Probleme aufgestellt werden. Das Aufhängen des Taferls wurde noch zur Mutprobe für unsere Leiterin Julia, doch mit Hilfe unseres Baumspenders Georg wurde das Befestigen bravourös gemeistert.

4 5

Zur Stärkung für das bevorstehende Aufpassen verwöhnten uns Andi und Marion noch mit einer leckeren Jause – diese hat auf jeden Fall geholfen, denn Baum und Taferl waren in der Früh noch immer am richtigen Ort. Da es doch schon ein bisschen kühler wurde scharten sich die Aufpasser rund ums Feuer und die Gäste machten es sich drinnen gemütlich. Heimgehen wollte natürlich keiner, denn die Kloane Partie unterhielt mit flotten Klängen und alten Hadern und so mancher kam gar nicht mehr von der Tanzfläche weg.

Es war auch heuer wieder ein schlafloses, lustiges und gemütliches Wochenende und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Sehr herzlich wollen wir uns noch einmal bei unseren Unterstützern und Besuchern bedanken, vor allem bei der Familie Thallinger, dem Gasthaus Huber und der Kloanen Partie.

Weitere Bilder könnt ihr in unserer Galerie finden!