Schlagwort-Archive: Maibaum

Einladung zum traditionellen Maibaumaufstellen

Auch heuer möchten wir euch natürlich wieder sehr gerne zum traditionellen Maibaumaufstellen in Schleißheim einladen. Die Wetterprognosen schauen gut aus und wie jedes Jahr wird uns die Kloane Partie musikalisch unterhalten. Somit steht einer lustigen Feier gar nichts im Weg.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

maibaum2018

Baum fällt

Auch der schönste Maibaum muss einmal weg. Darum trafen wir uns heute bei strahlendem Sonnenschein, um den Baum an die Gewinner unseres Schätzspieles zu übergeben. Durch den professionellen Schnitt von Joschi fiel der Baum an die gewünschte Stelle und wir konnten uns daran machen, Ringe und Girlande zu zerlegen.

Bedanken möchten wir uns bei Peter, der uns mit einem Doppler Spritzer etwas abgekühlt hat und bei der Familie Wespl für die Hilfe und die Gulaschsuppe zur Stärkung.

Maibaumaufstellen 2016

Seit Samstagabend schmückt der prachtvolle Maibaum den Schleißheimer Ortskern.

1

Der Maibaum wurde heuer von der Familie Thallinger gespendet, die uns für ein paar Tage Unterschlupf bot. Kaum wurde der Baum von unseren Burschen ausgesucht, wurde er bereits auch schon geschlagen. Die Mädels machten es sich währenddessen beim Huber Wirt gemütlich und bastelten traditionell an den Serviettenblumen.

Am 29. April wurde es Ernst – der Baum wurde geschält und die Kränze sowie die Girlande mussten gebunden werden. Dies ist jedoch nur die halbe Arbeit, unsere Schätze mussten natürlich auch noch vor bösen Dieben bewacht werden. Auf der sonst ruhigen Straße herrschte diese Nacht ungewöhnlich viel Verkehr, der auf Spähtrupps zurückzuführen war. Am Morgen war dank unserer Wachmannschaft noch alles an Ort und Stelle.
2Bei strahlendem Sonnenschein begleiteten wir den Baum von Blindenmarkt ins Tal. Da heuer der Weg von unserem Sponsor bis zum Dorfplatz etwas länger ausfiel, legten wir bei Penninger‘s Einkehrstub‘n sowie beim Binder im Holz eine kurze Verschnaufpause ein. Gut gestärkt wurde auch noch das letzte Stück bis zum Gasthaus Huber gemeistert und somit konnte der Maibaum pünktlich von den vielen Gästen empfangen werden.

3

Mit Hilfe unsere Besucher konnte der Baum schnell und ohne Probleme aufgestellt werden. Das Aufhängen des Taferls wurde noch zur Mutprobe für unsere Leiterin Julia, doch mit Hilfe unseres Baumspenders Georg wurde das Befestigen bravourös gemeistert.

4 5

Zur Stärkung für das bevorstehende Aufpassen verwöhnten uns Andi und Marion noch mit einer leckeren Jause – diese hat auf jeden Fall geholfen, denn Baum und Taferl waren in der Früh noch immer am richtigen Ort. Da es doch schon ein bisschen kühler wurde scharten sich die Aufpasser rund ums Feuer und die Gäste machten es sich drinnen gemütlich. Heimgehen wollte natürlich keiner, denn die Kloane Partie unterhielt mit flotten Klängen und alten Hadern und so mancher kam gar nicht mehr von der Tanzfläche weg.

Es war auch heuer wieder ein schlafloses, lustiges und gemütliches Wochenende und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Sehr herzlich wollen wir uns noch einmal bei unseren Unterstützern und Besuchern bedanken, vor allem bei der Familie Thallinger, dem Gasthaus Huber und der Kloanen Partie.

Weitere Bilder könnt ihr in unserer Galerie finden!

 

Maibaum 2014

Wie jedes Jahr Ende April wurden auch diesmal wieder alle Landjugend-Mitglieder aktiviert, um einen schönen Baum für unseren Ort zu gestalten. Nachdem unsere Jungs einen stattlichen Baum aus dem „Knedlhuab“-Wald gezogen hatten, machte sich die gesamte Mannschaft daran, beim Fischerleitner Kränze und Girlande zu binden. Durch einen kleinen Zwischenfall und einige Missverständnisse verschwanden diese aber eines nachts und da
wir ja keinen leeren Baum aufstellen wollten, wurden Freunde, Mitglieder und Familie aktiviert, um in einer Nacht-und-Nebel-Aktion eine zweite Garnitur Kränze zu binden. Natürlich wurde in dieser Nacht genauestens auf Kränze und geschälten Baum aufgepasst und einige Landjugend-Mitglieder schliefen sogar auf dem Baum, um ja nichts zu verpassen.image017

Am 30. April war es endlich so weit und wir konnten unseren Maibaum der Öffentlichkeit präsentieren. Nach einem kurzen Abstecher bei unserem Bürgermeister begleiteten wir den Baum weiter bis zum Gasthof Huber, wo wir schon von einer großen Menge an Schaulustigen erwartet wurden. Nachdem Kränze und Wipfel von den Mädels geschmückt wurden, konnten auch schon die anwesenden Männer ihre Muskeln spielen lassen, um den Baum in die Höhe zu bringen. Angefeuert durch die Besucher und ein oder zwei gespendete Doppler  konnte der Baum noch vor Einbruch der Dunkelheit aufgestellt werden. Die „Kloane Partie“ feierte dies gleich mit einem Ständchen und auch die Volkstanzgruppe überraschte unsere Besucher mit einer Einlage. Diese hatte nämlich gemeinsam mit einigen Landjugend-Mitgliedern einen Bandltanz einstudiert und begeisterten die Besucher mit einer schönen Choreographie.image064

Nachdem sich die Sonne leider viel zu bald verabschiedet hatte, wanderte der Großteil der Besucher in die Gaststube, wo sie durch die „Kloane Partie“ blendend unterhalten wurden. Einige schwangen sogar das Tanzbein zu den schwungvollen Stücken.

Wie jedes Jahr wurde auch diesmal wieder ein Schätzspiel veranstaltet – und zwar musste geschätzt werden, wie groß alle Landjugend-Mitglieder gemeinsam sind.  Hier konnten wir gleich 2 Gewinnern gratulieren, welche die Zahl auf den Zentimeter genau geschätzt haben.

Während die meisten  Besucher den Abend bzw. die Nacht im Gasthaus Huber ausklingen ließen, wurden auch viele motivierte Landjugend-Mitglieder unter dem Baum gefunden, um diesen und natürlich das schön gestaltete Schild nicht aus den Augen zu lassen. Manche ließen die Nacht erst beim „Nudelsuppen-Frühstück“ des Musikvereins ausklingen – der Einsatz hat sich aber gelohnt, dem Baum wurde in der Unruh-Nacht kein Nädelchen gekrümmt.image054

Wir  möchten uns noch einmal ganz herzlich bei den Baum-Spendern Silvia und Karl bedanken, auch bei der Familie Fischerleitner für die Aufnahme und Verköstigung während der Vorbereitungsarbeiten. Ein ganz großer Dank gilt auch der Volkstanzgruppe, die viel Zeit und Geduld für uns aufgewandt hat um den Bandltanz mit uns einzustudieren. Dass man im Notfall auf sie zählen kann, haben viele unserer Freunde und Verwandten bewiesen, die dem kurzfristigen Aufruf zum Kranzbinden gefolgt sind und uns so aus der Patsche geholfen haben – auch hier noch mal Dankeschön.

Auch das Team des Gasthaus Huber und die Kloane Partie haben uns großartig unterstützt, um aus dem Maibaum-Aufstellen einen großen Erfolg zu machen und natürlich habt auch Ihr einen großen Beitrag dazu geleistet – vielen Dank fürs Anfeuern, Mitfeiern, Muskeln-spielen-lassen 🙂

Alle Bilder findet Ihr wie immer in unserer Galerie!

 

Baum fällt

Woran merkt man, dass der Mai immer näher kommt? Die Blumen sprießen, die dicken Mäntel werden endlich in den Kasten verbannt und Horden junger Landjugendmitglieder stürmen die Wälder um den schönsten und höchsten Baum zum finden. Genau das konnte auch letztes Wochenende in Schleißheim beobachtet werden. Unsere Burschen haben sich durch das Dickicht geschlagen und den perfekten Baum aus dem Wald unserer Spender ausgesucht. Mehr wird natürlich um des Brauchtums Willen noch nicht verraten – wir wollen es ja etwaigen Baum-Dieben nicht zu leicht machen ;).

Baum1

Der Baum wird, so wie es schon Tradition ist, am 30. April beim Gasthof Huber in Schleißheim aufgestellt. Genauere Details werden wir euch schnellstmöglich zukommen lassen.

Bis dahin wünschen wir euch schöne Osterfeiertage!